Logo Netzwerk Kinderrechte

Art. 12 Berücksichtigung des Kindeswillens

(1) Die Vertragsstaaten sichern dem Kind, das fähig ist, sich eine eigene Meinung zu bilden, das Recht zu, diese Meinung in allen das Kind berührenden Angelegenheiten frei zu äußern, und berücksichtigen die Meinung des Kindes angemessen und entsprechend seinem Alter und seiner Reife.

(2) Zu diesem Zweck wird dem Kind insbesondere Gelegenheit gegeben, in allen das Kind berührenden Gerichts- oder Verwaltungsverfahren entweder unmittelbar oder durch einen Vertreter oder eine geeignete Stelle im Einklang mit den innerstaatlichen Verfahrensvorschriften gehört zu werden.

Unsere Mitgliederbefragung zur Beteiligung von Kindern und Jugendlichen

Im Mai und Juni 2017 hat die National Coalition Deutschland – Netzwerk zur Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention eine Mitgliederbefragung durchgeführt. Wir wollten wissen, wie eine Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in der Arbeit unserer Mitglieder umgesetzt wird, wie diese im Alltag praktiziert wird und wie die Mitglieder sich eine Einbindung von Kindern und Jugendlichen und ihrer Sichtweisen in der Arbeit der National Coalition vorstellen.

Die Umfrage zeigt, dass etwa vier Fünftel der Mitglieder, die an der Umfrage teilnahmen (19 Organisationen), eine Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in der NC grundsätzlich wünschen. Drei Viertel der Befragten beteiligen Kinder und Jugendliche bereits in ihren Organisationen (72 Prozent), die Hälfte hat hierfür auch eigene institutionelle Organe wie etwa Kinderbeiräte gegründet. Das Alter der involvierten Kinder und Jugendlichen liegt dabei zwischen vier und 18 Jahren. Und auch die Formen der Partizipation sind vielfältig: Sie reichen vom Anhören und Berücksichtigen der Meinung bis zu einer aktiven Beteiligung an der Gestaltung der Einrichtung, Selbstorganisation und einer beteiligungsorientierter Führungskultur. Darüber hinaus partizipieren Kinder und Jugendliche in diversen Projekten (Kinderfreizeiten, Theaterstücken, Theaterproduktionen, Jugendgruppen, Kindertagesbetreuung, Recherchearbeit, Jugendbefragungen, Kinderkonferenzen, Kinderbeiräte, Jugendrat, Kampagnenarbeit) oder durch direkte Mitbestimmung – wie durch ein Wahl- und Stimmrecht innerhalb der Organisation.

Als Hindernisse für eine Beteiligung wurden insbesondere mangelnde finanzielle und personelle Ressourcen oder eine zu kurze Projektdauer genannt. Bei der Mitgliederversammlung 2017 wurde beschlossen, dass dem Thema Beteiligung von Kindern und Jugendlichen mit Blick auf das Jahresthema 2018 in den Fokus gerückt werden soll. Welche Fragen haben Kinder und Jugendliche mit Blick auf die Verwirklichung der UN-Kinderrechtskonvention?
Die National Coalition möchte die Stimmen der Kinder und Jugendlichen bündeln, die in unserem Netzwerk sind. Ziel des Jahresthemas ist, dass Kinder und Jugendliche als Teil der Zivilgesellschaft zu Inputgebern des Dialogverfahrens mit der Bundesregierung werden. Es soll eruiert werden, wonach aus Sicht von Kindern und Jugendlichen eigentlich gefragt werden muss, wenn im Staatenberichtsverfahren eingeschätzt werden soll, in welchen Bereichen die UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland gut, mäßig oder unzureichend umgesetzt wird. Wir würden uns freuen, wenn uns viele Mitglieder der National Coalition bei der Sammlung von Fragen unterstützen würden. Weitere Infos dazu folgen Anfang nächsten Jahres.

 

Präsentation Kinder- und Jugendbeteiligung in den Mitgliedsorganisationen der National Coalition im Rahmen des Erasmus+ Projekts, 2017 (Powerpoint, 110 KB)

Dokumentation der JugendPolitikTage 2017 des Bundesjugendministeriums (5.-7. Mai 2017. Die Dokumentation fasst die Ziele des Events zusammen: 54 Forderungen der Teilnehmenden an Politik und Gesellschaft. (PDF 2,6 MB)

Beteiligung von Kindern und Jugendlichen
Die Publikation des Deutschen Instituts für Menschenrechte dokumentiert ein Praxisbeispiel aus der Entwicklungspolitik und leitet daraus Erkenntnisse für gute Beteiligung ab. (PDF 888 KB)

Jugend ermöglichen! Die Jugendbroschüre zum 15. Kinder- und Jugendbericht
Die Broschüre bereitet die Kerninhalte des Berichts kompakt auf. (PDF 4,2 MB)

Qualitätsstandards für Beteiligung von Kindern und Jugendlichen
Die Broschüre schlägt Qualitätsstandards und konkrete Handlungsschritte für die Umsetzung guter Partizipation vor. (PDF 2,7 MB)

Kinderrechte: Partizipation von Kindern
Die Publikation der Bundeszentrale für politische Bildung skizziert die aktuelle Beteiligungspraxis von Kindern und schlägt eine Systematik für Kinder- und Jugendpartizipation vor.

Kommunale Kinder- und Jugendbeteiligung stärken!
Das Positionspapier der AGJ fordert eine Stärkung der Kinder- und Jugendbeteiligung insbesondere auf kommunaler Ebene. (PDF 121 KB)