Logo Netzwerk Kinderrechte

Im Januar 2015 startete eine Petition für die Einsetzung eines oder einer Kinder- und Jugendbeauftragten durch den Deutschen Bundestag und fand für dieses Anliegen breite Unterstützung. Die Petition liegt jetzt dem Deutschen Bundestag unter der lfd. Nr. 57180 zur Prüfung vor. Die National Coalition Deutschland - Netzwerk zur Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention bezieht auf Basis der UN-Kinderrechtskonvention Stellung zur Petition.

Kinder in Deutschland haben nach Einschätzung von Experten immer weniger Zeit und Möglichkeiten zum freien Spielen, Hauptursache sind immer größere Leistungsanforderungen, Lernstress, die wachsende Ökonomisierung von Bildung und schrumpfende Freiräume. Auf der Fachtagung „Spielen ist Kinderrecht – Strategien für die Zukunft der Gesellschaft“, welche das Deutsche Kinderhilfswerk in Kooperation mit der National Coalition Deutschland – Netzwerk für die Umsetzung der UN-Kinderechtskonvention, dem Bündnis Recht auf Spiel und der deutschen Sektion der International Play Association und am 15. Januar in Berlin durchführte, entwickelten über 100 Fachleute Vorschläge, wie dem Recht auf Spiel in Deutschland besser entsprochen werden kann.

Vom 30. März bis 8. Mai führt Wikiprogress eine Online-Konsultation zur Situation von Jugendlichen durch. Ziel ist von möglichst vielen Menschen Ideen zu sammeln, wie Regierungen und andere gesellschaftliche Akteure besser auf Bedürfnisse junger Menschen eingehen können. Die Konsultation wird moderiert und über 6 Wochen werden verschiedenen Aspekte der Lebenssituation von Jugendlichen beleuchtet.

Der UN Ausschuss für die Rechte des Kindes veröffentlicht regelmäßig Allgemeine Bemerkungen (General Comments) zur Kinderrechtskonvention) und klärt damit die Anwendung der Konvention für besondere Gruppen oder Lebenssituationen von Menschen unter 18 Jahren. Für die nächste Allgemeine Bemerkung sind die Rechte von Jugendlichen Thema - Input der Zivilgesellschaft ist bis zum 1. April 2015 auf Englisch, Französisch oder Spanisch an crc@ohchr.org willkommen.

Ein Projekt der National Coalition Deutschland - Netzwerk zur Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention e.V. in Kooperation mit der Humboldt Law Clinic Grund- und Menschenrechte, dem Bundesfachverband Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge e.V. und der Kindernothilfe e.V.. Das Ergebnis soll am Beispiel des Zugangs zu Gesundheitsleistungen für begleitete Flüchtlingskinder in Deutschland zeigen, ob der Weg der Individualbeschwerde vor dem UN-Ausschuss für die Rechte des Kindes oder der Gang zum Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte Erfolg versprechender und wirksamer wäre.

Die Zivilgesellschaft war am 24. Februar 2015 vom BMFSFJ eingeladen worden, sich Eckpunkte des Gesetzesentwurfs zur “Verbesserung der Versorgung und Betreuung unbegleiteter ausländischer Minderjährige” anzuhören. Doch entgegen dem Titel des Entwurfs geht es eigentlich um die Verteilung der jungen Flüchtlinge innerhalb Deutschlands.

Im Anschluss hatte Bundesfamilienministerin Schwesig zu einem großen Kinderrechtefest ins Tipi am Kanzleramt in Berlin eingeladen. An der großen Geburtstagsparty der Kinderrechte nahmen rund 300 Kinder und Jugendliche sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Fachwelt und von Kinderrechtsorganisationen teil. Anlass war auch hier das 25-jährige Jubiläum der Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen.

Anlässlich des 25. Geburtstags der Kinderrechte haben Bundespräsident Joachim Gauck und UNICEF-Schirmherrin Daniela Schadt am 20. November 2014 im Schloss Bellevue mit Kindern und Jugendlichen am Jahrestag der Kinderrechtskonvention diskutiert. Mit dabei waren auch die 10 Kinder und Jugendlichen im Alter von 10-18 Jahren, die bei einem Beteiligungsprojekt, der National Coalition am UN-Dialog 2014 beim UN-Ausschuss für die Rechte des Kindes in Genf beteiligt waren und zu diesem Anlass einen Forderungskatalog erarbeitet haben.

Das 25-jährige Jubiläum der UN-Kinderrechtskonvention und die zahlreichen Veranstaltungen zum Thema haben ein breites Medienecho hervorgerufen. Es erschienen Berichterstattungen zur Geschichte der Konvention, zum Stand der Umsetzung von Kinderrechten in Deutschland, sowie über Kinder und Jugendliche, die aktiv für ihre Rechte eintreten.

Die National Coalition Deutschland - Netzwerk zur Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention lud namhafte Rednerinnen und Redner zum Jubiläum der UN-Kinderrechtskonvention nach Karlsruhe ein, um am Sitz des Bundesverfassungsgerichtes die Kinderrechte in der Rechtsprechung zu diskutieren.