Logo Netzwerk Kinderrechte

Zum ersten Mal hat die National Coalition Deutschland allen 100 Mitgliedern die Möglichkeit eröffnet, den Bericht an die Vereinten Nationen direkt zu kommentieren. Unsere Erfahrungen sind ausgesprochen positiv.

So viel geballtes Kinderrechtewissen in einem Raum gibt es selten. Alle 18 Themenpaten trafen sich in Berlin um einander ihre Themen für den Ergänzenden Bericht vorzustellen.

Während es im Sommer in der Geschäftsstelle der National Coalition ruhig war (und heiß), war bei den Themenpaten für unseren Bericht zur Umsetzung der UN-Kinderrechtekonvention einiges los. Wie jetzt noch neue Themen in den Bericht kommen erklären wir hier.

Jetzt geht die nächste Etappe der Arbeit los: Die Schreibarbeit. Erste Entwürfe, neue Kontakte, grobe Gedanken.

Welcher Verband schreibt welchen Teil des Berichts der Zivilgesellschaft an die Vereinten Nationen? Und womit haben die Schreibenden zu kämpfen?

National Coalitions gibt es nur für Kinderrechte. Was können sie, was temporäre lockere Zusammenschlüsse nicht können? Und wer finanziert die deutsche National Coalition?

Was macht ein Mammutprojekt, das möglichst alle Mitgliedsorganisationen irgendwie einbindet, mit dem Netzwerk? Die Arbeitsweise der National Coalition Deutschland für die zivilgesellschaftliche Berichterstattung an die Vereinten Nationen ist dieses Mal eine ganz andere als beim letzten Bericht vor acht Jahren - doch stößt diese neue starke Einbindung der Mitglieder auch auf Interesse?

Seit einer Woche können sich die Mitgliedsorganisationen der National Coalition ein Thema der letzten Hausaufgaben des UN Ausschusses für Kinderrechte für den nächsten Bericht der Zivilgesellschaft schnappen - und es funktioniert! In diesem Blogbeitrag möchte ich mehr über die Entstehungsgeschichte der einzelnen Themen verraten.

Jetzt ist der Stein ins Rollen gebracht, die Mitgliedsorganisationen der National Coalition haben von unserem Vorhaben der Berichterstattung durch die Zivilgesellschaft erfahren. Und wie sind die ersten Reaktionen? Helfen unsere Arbeitshilfen wirklich?

Wie schreibt man einen Bericht über 40 Kinderrechte-Themen oder mehr? Wie koordiniert man 20 Autorinnen und noch viel mehr Mitschreibende, sodass alle glücklich sind? Was funktioniert gut und wo raufen wir uns in der Geschäftsstelle manchmal die Haare? Darum soll es in dieser Blogreihe gehen, die aus einer sehr persönlichen Sicht beschreibt, wie der nächste Ergänzende Bericht der deutschen Zivilgesellschaft entsteht.