Logo Netzwerk Kinderrechte

Mitglieder stellen ihre Kinderrechte-Themen vor

Der erste Meilenstein des 5./6. Bericht der Zivilgesellschaft zur Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention wurde an der Mitgliederversammlung 2018 vorgestellt: Die beteiligten Mitglieder sprachen über ihre Kinderrechte-Themen.

Plakate zu den Themenpatenschaften

Meike Riebau (Save the Children)

Martina Huxoll von Ahn (DKSB)

Nerea González Méndez de Vigo (BumF)

Einige Kinder, die sich für das Projekt Check Deine Rechte Gedanken zu Kinderrechten gemacht hatten, überreichten einen Denkanstoß zu den Themen Armut, Bildung, Grundgesetz und Familieneinheit an die jeweiligen Themenpaten aus den Mitgliedsorganisationen der National Coalition.

Die Themenpaten haben bereits sehr intensive Wochen hinter sich und haben in Gruppen von zwei bis fünfzehn Personen erste Textentwürfe für den Ergänzenden Bericht entworfen. Dieses unglaublich konzentrierte Fachwissen wurde am 25. September allen Mitgliedern und der Bundesfamilienministerin Franziska Giffey präsentiert. Beeindruckend dabei ist sowohl die vielfältige Herangehensweise an den Schreibprozess der Themenpaten als auch die Diversität und Expertise der Mitglieder. Bei all den unterschiedlichen Themen wie Nichtdiskriminierung, Kindeswohl, Gesundheit, Entwicklungszusammenarbeit oder Behinderung war es spannend sowohl die Unterschiede als auch die Überschneidungen und Gemeinsamkeiten festzustellen.

Die Verantwortung für das Schreiben auf die Schultern unserer Mitglieder zu verteilen hat bisher wunderbar funktioniert. Deshalb machen wir gleich weiter so: Jetzt, da der erste Entwurf des Ergänzenden Berichts fertig ist, beginnt nämlich die nächste spannende Phase des partizipativen Projekts. Im Oktober kann die aktuelle Version des Ergänzenden Berichts von allen Mitgliedern der National Coalition kommentiert werden. Außerdem können auch komplett neue Themen eingereicht werden. Dafür gibt es einen vorbereiteten Fragebogen zum Ausfüllen und einen Musterfragebogen mit einem Beispiel.

Fotos: ©National Coalition / Fotografin: Anke Großklaß