Logo Netzwerk Kinderrechte

Corona und geflüchtete Kinder (Art. 22 UN-KRK)

Menschen, die in Deutschland in Gemeinschaftsunterkünften leben, sind auf engstem Raum isoliert. Die Bereitschaft schwindet, Menschen aus den Flüchtlingslagern an den europäischen Außengrenzen in Deutschland aufzunehmen.

Gemeinschaftsunterkunft Hohenmölsen

Der Corona-Newsticker von Pro Asyl bietet Informationen für Geflüchtete und für Unterstützerinnen und Unterstützer.

Mehrsprachige Informationen für Geflüchtete und für Fachkräfte bietet zudem die Infoseite des Bundesfachverbands unbegleitete minderjährige Flüchtlinge.

Eine Link- und Materialsammlung der Bundesweiten Arbeitsgemeinschaft der psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropferes BAfF bietet zusätzlich Informationen zu psychotherapeutischer Arbeit mit Geflüchteten in der aktuellen Situation.

+++ 07. Mai 2020 COVID-19-Pandemie: Situation für Geflüchtete verbessern! +++

Der Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen fordert die Bundesregierung auf, Geflüchtete verstärkt bei den Bemühungen zur Bekämpfung der Pandemie zu berücksichtigen und sie u.a. umgehend in dezentralen Wohneinheiten unterzubringen.

+++ 23. April 2020 Umgehende dezentrale Unterbringung! djb fordert wirksamen Gesundheits- und Gewaltschutz von Geflüchteten +++

Der Deutsche Juristinnenbund fordert wirksamen Gesundheits- und Gewaltschutz von Geflüchteten. Die Unterbringung in kleinen Mehrbettzimmern, zentrale Essensausgaben und sanitäre Anlagen, die von vielen Bewohner*innen geteilt werden müssen, machen es unmöglich Quarantänemaßnahmen und Abstandsregelungen einzuhalten.

+++ 16. April 2020 COVID-19: Guidance on the implementation of relevant EU provisions in the area of asylum and return procedures and on resettlement +++

Die EU-Kommission hat für eine möglichst einheitliche Vorgehensweise der Mitgliedstaaten Leitlinien veröffentlicht, die vor allem die Bereiche GEAS, Resettlement und Rückführung betreffen. Darin wird eingangs festgestellt, dass in den entsprechenden EU-Rechtsgrundlagen keine Vorkehrungen und Maßgaben für Situationen wie die gegenwärtige Pandemie enthalten sind. Die Leitlinien haben empfehlenden Charakter und sind nicht bindend.

Diese Seite wird regelmäßig aktualisiert, angesichts der dynamischen Entwicklungen können wir jedoch keine Vollständigkeit garantieren. Um Informationen schnell und seriös bereitstellen zu können, nehmen wir gerne Hinweise entgegen. Senden Sie uns gerne interessante Materialien, Informationen oder auch Videos und Links an info(at)netzwerk-kinderrechte.de. Vielen Dank!