Logo Netzwerk Kinderrechte

Corona und das Recht auf Bildung (Art. 28 UN-KRK)

Kinder und Jugendliche müssen zu Hause bleiben und sind nun davon abhängig, wie gut sich Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrer um das Lernen kümmern. Das verstärkt die bereits vorhandene Chancenungleichheit.

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft hat Fragen und Antworten zum Thema COVID-19 und die Bildungseinrichtungen veröffentlicht.

Der Grundschulverband hat Anregungen für das Lernen zu Hause zusammengestellt.

Der Verlag Wolters Kluwer stellt Kita-Leitungen und pädagogischen Fachkräften eine Vielzahl von Materialien und Ressourcen für die digitale Fort- und Weiterbildung kostenfrei zur Verfügung.

Der BKJ - Verband für kulturelle Bildung stellt Informationen für Akteure der Kulturellen Bildung zusammen, die unter finanziellen Einbußen leiden.

+++ 2. Oktober 2020 Lehrkräfte leisten in Corona-Krise wichtigen gesellschaftlichen Beitrag +++

Der Weltlehrer*innentag steht unter dem Motto: „Lehrkräfte übernehmen in der Krise Verantwortung. Sie gestalten die Bildung für die Zukunft.“ Er wird von der Bildungsinternationalen ausgerufen und von einer breit angelegten Kampagne begleitet.

+++ 1. Oktober 2020 Neue Wege – statt weiter wie bisher! +++

Die Verbände des Bündnisses „Eine für alle – Die inklusive Schule für die Demokratie“ stellen die starren, normierten Leistungserwartungen und Leistungsbewertungen in Frage. Sie appellieren an die Politik, Klassenwiederholungen und Abschulungen von „höheren“ auf geringer bewertete Schulformen als Schritte zu einem inklusiven Schulsystem auf Dauer abzuschaffen.

+++ 21. September 2020 Wir brauchen einen echten Corona-Bildungsgipfel +++

Am Montag fand ein Schulgipfel im Kanzleramt statt. DGB-Vize Elke Hannack plädiert dafür, noch in diesem Herbst auf Spitzenebene das gesamte Bildungssystem in den Blick zu nehmen: “Wichtig wäre, dass sich die Spitzenpolitik endlich mit der desolaten Lage im gesamten Bildungssystem beschäftigt. Wir brauchen einen echten Corona-Bildungsgipfel.”

+++ 11. September Erster Quartalsbericht der Corona-KiTa-Studie: Erfahrungen mit der Notbetreuung im Fokus +++

Das Deutsche Jungendinstitut und das Robert Koch-Institut veröffentlichen den ersten Quartalsbericht der interdisziplinären Corona-KiTa-Studie. Schwerpunktthema sind die Erfahrungen der Kitas während der Notbetreuung im Frühjahr 2020.

+++ 4. September 2020 Die Coronakrise trifft auch den Ausbildungsmarkt: Potenzielle Fachkräfte verlieren ihre berufliche Zukunft  +++

Der Paritätische Gesamtverband fordert Ausbildungsmöglichkeiten für alle Jugendlichen und eine enge Begleitung junger Menschen auf dem Weg in die Ausbildung und zum Berufsabschluss – gerade in Pandemiezeiten.

+++ 31. August 2020 Corona-Kita-Rat: Kitas stärken Eltern, dafür brauchen sie eine bessere digitale Ausstattung +++

Der Corona-Kita-Rat ist ein Gremium aus Vertretern und Vertrerinnen von Trägern, Bund, Ländern, Kommunen, Gewerkschaften, Kindertagespflege und Eltern. Der Deutsche Caritasverband und sein Fachverband KTK sind über die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege im Gremium vertreten.

+++ 1. Juli 2020 Bildung quer denken –Vielfalt verankern. Neue Chancen für junge Menschen in und nach Corona. +++

Der Bundesverband der Jugendkunstschulen und Kulturpädagogischen Einrichtungen e.V. ist besorgt um die Chancengleichheit und Vielfalt im Bildungswesen.

+++ 19. Juni 2020 Bildungsgewerkschaft zu Vereinbarungen der KMK: „Vollmundige Versprechungen nicht hilfreich“

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) mahnt, dass die Kultusministerkonferenz (KMK) und Länder die Zeit bis nach den Sommerferien nutzen müssen, um die Schulen auf eine schrittweise Wiederöffnung vorzubereiten und sie zu unterstützen.

+++ 3. Juni 2020 Studie von DJI und RKI zur schrittweisen Öffnung der Kindertageseinrichtungen gestartet +++

In dem umfangreichen Forschungsprojekt wird untersucht, welche Rolle Kinder und die Kindertagesbetreuung bei der Ausbreitung des Virus spielen.

+++ 27. Mai 2020 Kulturelle Bildung in Corona-Zeiten: Wie klappt der Neustart? +++

Immer mehr Einrichtungen und Projekte können wieder mit Präsenzangeboten starten. Wie passen die Akteure ihre Angebote den geänderten Bedingungen an? Wie ist es gelungen, den Kontakt zu den Kinder und Jugendlichen zu halten? Wir haben uns umgehört.

+++ 27. Mai 2020 Kita-Regelbetrieb jetzt +++

In vielen Bundesländern soll der Regelbetrieb in Kindertageseinrichtungen bald wieder anlaufen. Der Deutsche Kitaverband kritisiert jedoch, dass klare Kriterien fehlen, wie ein solcher Betrieb unter Corona-Bedingungen sicher zu gewährleisten ist.

+++ 20. Mai 2020 Schulen und Kitas umgehend und vollständig öffnen +++

Das Deutsche Kinderhilfswerk appelliert an Bund, Länder und Kommunen, Schulen und Kitas wieder vollständig zu öffnen. Aus Sicht der Kinderrechtsorganisation braucht es dazu kurzfristig machbare Konzepte zu Hygieneschutz- und Abstandsregelungen, die sowohl bildungs- und kindheitspädagogische Aspekte berücksichtigen als auch dem Gesundheitsschutz für Kinder und Fachkräfte genügen.

+++ 14. Mai 2020 Digitale Bildungsangebote +++

Digital vermittelte Workshops, Materialien für Lehrkräfte und Webinare. Gesicht zeigen ergänzt die eigenen Präsenzangebote um digitale Angebote für Schüler*innen und Pädagog*innen.

+++ 14. Mai 2020 Offener Brief an die Senatorin für Bildung, Jugend und Familie +++

Die aktuellen Senatspläne, laut denen die Kita-Notbetreuung massiv ausgeweitet werden soll, sind für das Pestalozzi-Fröbel-Haus nicht verantwortungsvoll zu realisieren! Sie wünschen sich einen (digitalen) runden Tisch zur Entscheidungsfindung für neue Maßnahmen.

+++ 05. Mai 2020 Informationsseite: Kinderrechte in Zeiten von Corona +++

Makista setzt sich mit der Corona-Krise mit Blick auf die Demokratie- und Kinderrechtspädagogik auseinander: Texte, Hinweise auf weitere Angebote sowie anregende Fragen zu wichtigen Kinderrechtsbereichen.

+++ 30. April 2020 Warnung vor zu schneller Öffnung der Kitas +++

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft mahnt, bei der schrittweisen Öffnung der Kitas Träger und Personal nicht zu überfordern. Es sei ausreichend Vorlaufzeit nötig, um Räume umzugestalten, Möbel zu entfernen, Spielsachen neu aufzuteilen und den Personaleinsatz zu planen.

+++ 29. April 2020 So viel Pädagogik wie möglich für so viele Kinder wie möglich +++

Der Grundschulverband fordert für die Grundschulen und ihre Kinder Lösungen zu finden und gibt Empfehlungen zur schrittweisen Öffnung der Grundschulen.

+++ 20. April 2020 Junge Kinder und ihre Eltern in der Corona-Zeit +++

Die Deutsche Liga für das Kind fordert in einer Stellungnahme eine schrittweise Öffnung der Kitas und Kindertagespflegestellen.

+++ 20. April 2020 Kita-Öffnung  zwischen  Pädagogik,  Gesundheitsschutz  und Erwartungen von Eltern und Gesellschaft +++

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft bezieht Stellung zu den Empfehlungen der Leopoldina. Diese scheinen in Bezug auf Kitas wenig praxisnah zu sein. Von einer Normalisierung kann für die Kita bei dem Vorschlag zur teilweisen Öffnung keinesfalls gesprochen werden.

+++ 20. April 2020 Offener Brief an die Kultusministerkonferenz zur Schulöffnung +++

Der offene Brief von den DeGeDe Mitgliedern Cornelia von Ilsemann und Siegfried Arnz initiiert und hat das Ziel, das Problem der zunehmenden Bildungsungerechtigkeit durch die Corona Krise etwas abzumildern.

+++ 17. April 2020 Kinder brauchen Kinder! +++

Das Pestalozzi-Fröbel-Haus vermisst bei den Diskussionen rund um die Corona-Maßnahmen eine Reflexion der Lebensbedürfnisse von Kindern. Bei künftigen Entscheidungsprozessen müssen die Interessen von Kindern verstärkt berücksichtigt werden.

+++ 14. April 2020 Warum Kitas nicht länger als unbedingt nötig geschlossen bleiben sollten +++

Peter Dabrock, Lehrstuhlinhaber Theologie und Ethik an der Universität Erlangen-Nürnberg und ehemaliger Vorsitzender des Deutschen Ethikrates, hinterfragt die Vorschläge der Leopoldina zum Bildungssystem. Er betont, dass nicht nur Wissensvermittlung sondern auch der Kontakt mit anderen Kindern nötig ist, damit Kinder ihre Grundrechte wahrnehmen können.

+++ 26. März 2020 Mehr Ungleichheit in der Bildung “dank” Corona +++

Das SV Bildungswerk beschreibt, wie Schulschließungen durch das Coronavirus das digitale Lernen wieder in den Fokus gerückt haben. Wie gut dieser plötzliche Umstieg funktioniert, ist jedoch von Schule zu Schule unterschiedlich und somit nimmt die Bildungsungerechtigkeit zu.

Diese Seite wird regelmäßig aktualisiert, angesichts der dynamischen Entwicklungen können wir jedoch keine Vollständigkeit garantieren. Um Informationen schnell und seriös bereitstellen zu können, nehmen wir gerne Hinweise entgegen. Senden Sie uns gerne interessante Materialien, Informationen oder auch Videos und Links an info(at)netzwerk-kinderrechte.de. Vielen Dank!