Logo Netzwerk Kinderrechte

Gegenstand des im Januar vorgelegten Vertiefungsberichts ist das Umweltbewusstsein und -verhalten junger Menschen. Die Ergebnisse sind im Rahmen der Umweltbewusstseinsstudie 2014 des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und des Umweltbundesamts (UBA) entstanden. Der Bericht behandelt die umweltbezogenen Einstellungen und Verhaltensweisen junger Menschen, ihr Verständnis eines „guten Lebens“ und der Rolle von Umwelt und Natur dabei.

Der UN-Kinderrechtsauschuss veranstaltet seinen Day of General Discussion (DGD) am 23. September 2016 (von 10.00-18.00 Uhr) zum Thema „Umwelt und Kinderrechte“. Die alle zwei Jahre stattfindende Fachtagung des Überwachungsgremiums für die weltweite Durchsetzung der Kinderrechte dient dazu, internationale Experten, darunter auch Kinder und Jugendliche, zusammenzubringen, um ein tieferes Verständnis wichtiger Aspekte aus der UN-Kinderrechtskonvention zu erlangen oder neue Themen aufzugreifen.

Am 17. November 2015 trafen sich die Mitglieder der National Coalition zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung in Berlin und wählten als neue Sprecherin der National Coalition Deutschland Luise Pfütze.

Der Sprecher und die Sprecherin der National Coalition Deutschland, Jörg Maywald und Luise Pfütze, erklären anlässlich des 26-jährigen Jubiläums der UN-Kinderrechtskonvention am 20. November 2015: Die Sicherung der Einheit von Familien mit Kindern muss in der bundesdeutschen Flüchtlingspolitik weiterhin Priorität haben. In Koalitionskreisen wird diskutiert, den Familiennachzug bei Flüchtlingen aus Syrien auszusetzen. Es darf aber nicht dazu kommen, dass der Familiennachzug begrenzt wird, denn dies widerspricht fundamental den Vorgaben der UN-Kinderrechtskonvention. Das Recht auf Familienzusammenführung ist ein elementares Schutzgut.

„Kinder sind unsere Zukunft. Und diese Zukunft müssen wir unterstützen!“ – Diesen Gedanken verfolgte Üwen Ergün, als er das Netzwerk für Kinder „Kinderrechteforum“ ins Leben rief. Schon seit über sechs Jahren befasst er sich nun mit Kinderrechten, engagierte sich jahrelang als JuniorBotschafter bei UNICEF und sprach schon an einigen wichtigen Stellen, beispielsweise dem Bundespräsidenten Joachim Gauck vor, um die Rechte der Kinder zu vertreten.

Bei einer Arbeitstagung der Koordinierungsgruppe am 23. September 2015 hatten wir unsere ehemalige Schirmherrin, Prof. Dr. Rita Süssmuth, zu Gast. Thema des Dialogs mit der Präsidentin des Deutschen Bundestags a.D. war die langjährige Forderung der NC, die Kinderrechte endlich im deutschen Grundgesetz zu verankern. Anliegen war es, Strategien zu entwickeln, um dieser Forderung noch mehr Gewicht zu verleihen. Es ist so überholt und überfällig, brachte es Rita Süssmuth auf den Punkt. Sie appellierte, es gäbe keinen Grund aufzuhören dafür zu kämpfen und empfahl den Anwesenden eine entsprechende Hartnäckigkeit an den Tag zu legen. Angeregt wurde neben dem Druck, der von der Straße kommen müsse, auch eine fraktionsübergreifende Initiative im Parlament.

Kurz vor der 3. Lesung des Gesetzesentwurfes zur Verbesserung der Situation von ausländischen Minderjährigen, lud die National Coalition Parlamentarierinnen und Parlamentarier zum Gespräch. Mehrere Vertreterinnen und Vertreter aller Fraktionen kamen am 24. September 2015 und diskutierten mit dem Themennetzwerk Flüchtlingskinder der National Coalition.

Im Rahmen des o.g. Fachtags „Ombudschaften für Kinder – Wer, wie, was, wieso, weshalb, warum“ beging die National Coalition am 10. Juni 2015 im alten Wasserturm auf dem EUREF Campus in Berlin ihr 20jähriges Jubiläum.

Jugendliche schauen etwas irritiert, wenn sie von “Ombuschaft” lesen oder hören - zu Recht. Auch diejenigen Erwachsenen, die das Wort immer wieder in den Mund nehmen, sind sich nicht ganz sicher, was es eigentlich bedeutet. Oder zumindest uneins mit anderen, was es denn bedeuten soll. Am Fachtag der National Coalition Deutschland - Netzwerk zur Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention konnten die Teilnehmenden sich austauschen über das Verständnis von Vertretung von Kinderinteressen, unparteiisch oder parteiisch oder ganz anders.

Ombudschaften für Kinder in Deutschland - Wer, Wie Was, Wieso Weshalb, Warum
Wer vertritt Rechte von Kindern? Wie funktionieren Ombudschaften? Was bewegt Kinder in Deutschland? Wieso gibt es nur ganz wenige Kinderbeauftragte auf kommunaler Ebene? Weshalb ist es so wichtig, Kinder als eigene Rechstsubjekte anzuerkennen? Warum wollen sich die National Coalition und ihre Mitglieder für funktionierende Kinderrechtssituationen in Deutschland einsetzen?