Logo Netzwerk Kinderrechte

Kinderrechte in der deutschen Rechtsprechung

Die National Coalition Deutschland - Netzwerk zur Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention lud namhafte Rednerinnen und Redner zum Jubiläum der UN-Kinderrechtskonvention nach Karlsruhe ein, um am Sitz des Bundesverfassungsgerichtes die Kinderrechte in der Rechtsprechung zu diskutieren.

Podiumsdiskussion mit Hohmann-Dennhardt, Peschel-Gutzeit, Krappmann, Rudolf, Lütkes, Benassi und Maywald. Foto: Jochen Sand

Prof. Dr. Lothar Krappmann, ehem. Mitglied des UN-Ausschusses für die Rechte des Kindes. Foto: Jochen Sand

Dr. Christine Hohmann-Dennhardt, ehem. Richterin am Bundesverassungsgericht. Foto: Jochen Sand

Claudia Kittel und Prof. Jörg Maywald, Vorstandsmitglieder der National Coalition Deutschland. Foto: Jochen Sand

Unter Schirmherrschaft der Ministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren in Baden-Württember, Katrin Altpeter und unter Mitwirkung des Oberbürgermeisters der Stadt, Frank Mentrup wurde der Abend eröffnet. Claudia Kittel und Prof. Jörg Maywald, Vorstandsmitglieder der National Coalition Deutschland, führten durch den Abend.

Prof. Lothar Krappmann, ehemaliges Mitglieder des UN-Ausschusses für die Rechte des Kindes begann mit einem Ausblick und Rückblick, Dr. Christine Hohmann-Dennhardt , ehemalige Richterin am Bundesverfassungsgericht sprach über die Bedeutung der UN-Kinderrechtskonvention für die deutsche Rechtsprechung. Eine rege Diskussion mit Günter Benassi, ehemaligen Richter am Oberverwaltungsgericht Münster, Anne Lütkes, Regierungspräsidentin Düsseldorf, Dr. Lore Maria Peschel-Gutzeit, Justizsenatorin a.D., Prof. Beate Rudolf, Direktorin des Deutschen Instituts für Menschenrechte schloss sich an.