Logo Netzwerk Kinderrechte

Die Realität von Fachkräften in einer Zuwanderungsgesellschaft

Sind wir in den Einrichtungen gut genug vorbereitet auf die aktuellen Herausforderungen? Welche Erfahrungen haben wir bisher gemacht und auf welche Kompetenzen und Konzepte können wir zurückgreifen? Wie gehen wir mit unterschiedlichen Positionen im Team um? Was können wir voneinander lernen?

Den Fokus dieser Dialogveranstaltung richten wir thematisch auf die Realität pädagogischer Fachkräfte im Kontext der Zuwanderungsgesellschaft und den damit verbundenen Herausforderungen. Geflüchtete Menschen brauchen nicht nur den formalen Schutz des Landes, in dem sie angekommen sind, sondern auch die Anerkennung und Aufnahmebereitschaft der Zufluchtsgesellschaft.

Pädagogische Fachkräfte sehen sich mit ihrem Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsauftrag unmittelbar mit dieser Herausforderung konfrontiert und müssen häufig schnelle Lösungen finden.

Für den Kita-Alltag, aber auch darüber hinaus können sich aufgrund der aktuellen Situation vielerlei Fragestellungen ergeben:

  • Wie können wir Kinder und deren Eltern mit Fluchterfahrung willkommen heißen?
  • Wie werden diese in den Regeleinrichtungen aufgenommen und braucht es dazu spezifische Angebotsformen?
  • Wie gehen wir mit Themen wie Interkulturalität, Mehrsprachigkeit, unterschiedliche Normen und Wertvorstellungen, Traumata und Krankheit um?
  • Welche Möglichkeiten und Grenzen erleben pädagogische Fachkräfte?
  • Was können wir voneinander lernen und welche Unterstützung brauchen wir?

Es freut uns sehr, dass wir Frau Sabrina Döther vom ZfKJ für einen fachlichen Input gewinnen konnten. Sie wird zum Auftakt der Dialogveranstaltung einige Zahlen und Fakten aus Baden-Württemberg vermitteln.

Mehr Informationen

 

Veranstaltungsüberblick - Archiv