Logo Netzwerk Kinderrechte

Institutionelle Gewalt-/Kinderschutzkonzepte in Gemeinschaftsunterkünften für Flüchtlinge

Gemeinschaftsunterkünfte für Flüchtlinge haben aufgrund biografischer Belastungen, ethnischer Konflikte und unklarer institutioneller Strukturen ein hohes Risiko zum Tatort von Gewalt zu werden. Ausgehend von einer differenzierten Analyse der Risikofaktoren des Arbeitsfeldes werden in einem Workshop von Zartbitter e.V. in Köln an zwei Terminen Leitlinien für Gewalt-/Kinderschutzkonzepte entwickelt.

Schutzkonzepte sollen einen Handlungsrahmen setzen für

  • Maßnahmen und Angebote zur Prävention von Gewalt innerhalb und außerhalb der Einrichtung
  • Schutz und Hilfe für kindliche, jugendliche und erwachsene Nutzerinnen und Nutzer, die (sexuelle) Gewalt innerhalb oder außerhalb der Einrichtung erleben/erlebt haben
  • Vorgehen im Falle der Vermutung/des Verdachts (sexueller) Gewalt innerhalb der Einrichtung

Zur Unterstützung der alltäglichen Praxis in Gemeinschaftsunterkünften werden Bausteine und Arbeitshilfen für Schutzkonzepte vorgestellt und im Rahmen des Workshops diskutiert – insbesondere Leitungsstrukturen, institutionelle Regeln, Raumgestaltung, Angebote für Nutzerinnen und Nutzer, Angebote für die Mitarbeitenden (Fortbildung und Psychohygiene), Beschwerdemanagement, Verhaltenskodex, Dienstanweisungen sowie Verfahrensvorgaben im Umgang mit Gewaltdynamiken innerhalb der Einrichtung.

Die Teilnehmenden des Workshops haben Möglichkeiten ihre Praxiserfahrungen einzubringen und Anregungen für die Weiterentwicklung von bildgestützten Kommunikationsmitteln zu Schutzkonzepten in Gemeinschaftsunterkünften zu geben.

Die Veranstaltung richtet sich an Leitungskräfte und Mitarbeitende aus Gemeinschaftsunterkünften, Verfahrenspflegekräfte, Fachberatungskräfte gegen (sexuelle) Gewalt sowie Leitungskräfte von Jugendhilfeträgern, die in Gemeinschaftsunterkünften regelmäßige Freizeit- und Beratungsangebote für Kinder und Jugendliche durchführen.


Die Workshoptermine sind an folgenden Tagen:

  • 10. Juni 2016, Anmeldung hier
  • 01. Juli 2016, Anmeldung hier


Teilnahmegebühr: EUR 90,00 (inkl. Getränke/Obst)
ermäßigter Preis für Mitarbeitende Kölner Institutionen: EUR 60,00

 

Veranstaltungsüberblick - Archiv