Logo Netzwerk Kinderrechte

Kinder mit Fluchthintergrund in der Kindertagespflege

Am 17. September 2018 findet die Abschlusstagung des Projektes „Kinder aus Familien mit Fluchterfahrungen in der Kindertagespflege“ statt. Es werden Ergebnisse präsentiert, Empfehlungen formuliert und gemeinsam Perspektiven erarbeitet.

Das Projekt des Bundesverbandes für Kindertagespflege startete im Juni 2016. Es entstand, um das System der Kindertagespflege mit der besonderen Herausforderung der Betreuung von Kindern aus Familien mit Fluchterfahrungen zu stärken.

Familien mit Fluchterfahrungen können die Kindertagespflege als eine Form der Kindertagesbetreuung wie alle Familien in Deutschland wahrnehmen. Ihre Kinder haben grundsätzlich einen Rechtsanspruch auf Bildung, Erziehung und Betreuung sowie Förderung. Für Kinder mit Fluchthintergrund kann die Kindertagespflege mit ihrem überschaubaren und familiären Rahmen einen sicheren Ort und vielfältige Entwicklungschancen bieten.

Im Rahmen der Abschlusstagung soll nun sowohl eine Rückschau auf das Projekt als auch eine Erarbeitung von Perspektiven stattfinden.

 

Weitere Informationen zu der Tagung sowie das Anmeldeformular gibt es hier.

Mehr über das Projekt erfahren Sie hier.

 

Veranstaltungsüberblick - Archiv