Logo Netzwerk Kinderrechte

YouTube, Snapchat & Co: ​Politische Bildung und Medienbildung zwischen Jugendmedienschutz und digitaler Teilhabe

kijufi - Landesverband Kinder- und Jugendfilm lädt gemeinsam mit der Friedrich-Ebert-Stiftung am 29. November 2018 zur Fachtagung in das Filmtheater Friedrichshain und das Haus Königstadt ein.

Die bundesweite Fachtagung nimmt dieses Jahr ein Spannungsfeld in den Fokus, das sich als ebenso unlösbar wie auch relevant für politische und mediale Bildungsarbeit darstellt: Artikel 17 der UN-Kinderrechtskonvention fordert, Kindern den Zugang zu den Medien zu ermöglichen, erwartet aber gleichzeitig einen angemessenen Kinder- und Jugendschutz.

Die Fachtagung setzt sich in Fachbeiträgen, Podiumsdiskussionen, Workshops und Best-Practice-Beispielen mit beiden in Artikel 17 geforderten Polen auseinander: dem Schutz des Wohlergehens des Kindes auf der einen Seite und der Befähigung zur Teilhabe an digitalen Medien auf der anderen Seite. Sie stellt die Frage, wie vereinbar diese auf den ersten Blick widerstreitenden Forderungen sind und was für Konsequenzen sich daraus für die pädagogische Praxis ergeben.​

Mit Vorträgen, einer Panel-Diskussion und Workshops in verschiedenen Arbeitsgruppen besteht die Möglichkeit, aktuelle Fragestellungen zu diesem Thema vertiefend zu diskutieren.

Die Veranstaltung möchte nicht nur einen Beitrag zum Diskurs leisten, sondern gemeinsam auf dessen Grundlage konkrete Handlungsempfehlungen für die praktische Bildungsarbeit diskutieren und entwickeln.

Genauere Informationen zu der Tagung und zu dem Programm finden Sie hier.

Es wird um eine Anmeldung gebeten!

 

Veranstaltungsüberblick - Archiv