Logo Netzwerk Kinderrechte

Partizipative Hilfekulturen gestalten und fordern - eine Werkstatt-Tagung

Die Beteiligung von Kindern, Jugendlichen und ihrer Eltern ist ein entscheidender Faktor für die Wirksamkeit von Erziehungshilfen. Trotz des umfangreichen Ausbaus von Beteiligungs- und Beschwerdeverfahren der letzten Jahre lassen sich noch immer erhebliche Defizite bei der Verankerung und Umsetzung von Beteiligungskonzepten beobachten. Im Vordergrund der Tagung, die von der Internationalen Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGfH) ausgerichtet wird, steht daher die Frage, wie Hilfekulturen geschaffen werden können, die Selbstbestimmung und ein zufriedenes Aufwachsen fördern. Wie können Kulturen entstehen, die ein gemeinsames Gestalten der Unterstützungsangebote von allen Beteiligten ermöglichen? Welche Voraussetzungen und Bedingungen sind hierfür erforderlich und einzufordern?

Im Sinne einer Werkstatt-Tagung wird das gemeinsame Bearbeiten dieser Fragestellungen im Zentrum stehen. Dem Veranstalter ist die Beteiligung der Betroffenen selbst dabei ein besonderes Anliegen. Junge Menschen, ihre Familien, Vertreter und Vertreterinnen aus Wissenschaft und Praxis werden deshalb gemeinsam mit Ihnen Fragen, Thesen und Positionen erarbeiten. Die Fachtagung richtet sich an Praktikerinnen und Praktiker öffentlicher und freier Träger von Erziehungshilfen und den angrenzenden Arbeitsfeldern sowie Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, Studierende und die interessierte Öffentlichkeit.

Mehr Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie auf der Webseite der Internationalen Gesellschaft für erzieherische Hilfen

 

Veranstaltungsüberblick - Archiv